Warum wir Musik hören sollten

Musik ist wichtig für uns Menschen, und das schon seit sehr langer Zeit. Sie hilft uns, Dinge auszudrücken, die wir selbst nicht sagen oder zeigen können. Bereits vor vielen zehntausenden Jahren nutzten Menschen verschiedene Instrumente und Gegenstände, um Musik zu machen, der andere lauschen konnten.

[IMAGE=cliwHOciHQed.jpg]

Ob im Auto auf dem Weg zur Arbeit, am Nachmittag während des Lernens, beim Wohnungsputz oder um abends zu entspannen und „lauten Gedanken“ zu entkommen. Musik begleitet uns in den verschiedensten Lebensbereichen! Viele können mit ihr besser einschlafen, sich besser konzentrieren, oder brauchen sie einfach, um sich nicht alleine zu fühlen. Musiker haben den Sinn eigener Musik verstanden und nutzen sie als Raum für Gedanken, Gefühle und Meinungen. Und wir als Zuhörer interpretieren Texte und Melodie jeder auf eine andere Weise.

[IMAGE=df0SQbc42kuD.jpg]

Aufgrund der Beliebtheit von Musik findet man bereits zahlreiche Forschungen und wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit dem Phänomen Musikkultur beschäftigen. Welche Vorteile und welchen Nutzen haben wir tatsächlich davon, Musik zu hören? Gibt es eine nachweisliche Wirkung auf unseren Körper und unsere Psyche?

Die besten Gründe, unbedingt mehr Musik zu hören

Ob Klassik, Hip-Hop, Rock oder Pop, Schlager, Rap, Latino oder Heavy Metal: Jeder hat einen anderen Musikgeschmack und zieht andere Vorteile aus der Musik. Musikkultur wird in jedem Land großgeschrieben. Und das hat auch seinen Grund! Musik ist auf mehrere Arten positiv für unseren Körper!

  • Abnehmen mit Spaß! Wenn wir uns während des Essens langsame und entspannte Musik anhören, essen wir automatisch auch langsamer und genießen das Essen mehr. Die Wirkung wird verstärkt, wenn wir zusätzlich das Licht leicht dimmen. Also „tschüss Kalorien “! Außerdem lässt uns Musik schneller laufen und effektiver Sport betreiben. Wer seine Lieblingsmusik oder schnelle und motivierende Lieder beim Joggen hört und zusätzlich den richtigen Schuh trägt, der läuft schneller und kommt eher ans Ziel!
  • Musik macht uns deutlich glücklicher! Wenn wir nach einem stressigen Tag nach Hause kommen und unsere Lieblingsmusik anschalten, schüttet unser Gehirn das Glückshormon Dopamin aus, einen körpereigenen Stoff. Studien belegen, dass der Dopaminspiegel sehr stark ansteigt, sobald wir Musik hören, die uns gut gefällt. Es müssen also keine Drogen sein, damit wir uns glücklicher fühlen!
  • Musik heilt uns! Wir leben in einer Gesellschaft, in der wir gezwungen sind, fast jeden Tag enorm unter Stress und Druck zu stehen. Doch wer Musik hört, der bekämpft nachweislich das Stresshormon Cortisol und stärkt sein Immunsystem. Besonders wer sich zur Musik körperlich bewegt, verstärkt den Effekt zusätzlich.
  • Wir schlafen besser! Wir alle kennen es: Wir können nicht einschlafen oder wachen alle sechs Minuten auf. Wir wälzen uns durch das Bett, doch es wird einfach nicht besser. Die Lösung: Das Hören von klassischer Musik. Eine Studie ließ Probanden 45 Minuten vor dem Schlafen klassische Musik von Bach hören. Und tatsächlich trat der Schlaf schneller ein und war deutlich tiefer.
  • Die Lösung gegen Depressionen! Manchmal helfen eben doch die natürlichsten Wege. Klassik am Abend verbessert den Schlaf und verringert depressive Stimmungen und Gefühle. Laut einer Studie sind dabei Klassik und meditative Musik am effektivsten, während Techno oder Heavy Metal depressive Symptome verstärken.